Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

The Power Of The Dog
NZL / UK / CAN 2021 • 126 Min. • frei ab 16 • MPAA: Rated R for brief sexual content / full nudity • engl. O.mU.
Regie: Jane Campion
Buch: Jane Campion nach dem Buch von Thomas Savage
mit: Benedict Cumberbatch (s.a. »The Imitation Game« (2014) und »August: Osage County« (2013)), Kirsten Dunst (s.a. »Hidden Figures« (2016)) Jesse Plemons, Kodi Smit-McPhee, Kenneth Radley, Sean Keenan, George Mason und Keith »Kung Fu« Carradine
Kamera / Bildgestaltung: Ari Wegner
Schnitt / Montage: Peter Sciberras
Musik: Jonny Greenwood (s.a. »We Need To Talk About Kevin« (2011))
2022 ausgezeichnet mit drei GOLDEN GLOBES: Bester Film: Drama, Beste Regie: Jane Campion, Bester Nebendarsteller: Kodi Smit-McPhee

ThePowerOfTheDog01

Der sich betont mürrisch gebende Cowboy Phil trauert noch immer um seinem 1904 verstorbenen Mentor Bronco Henry …

Montana 1925: die Brüder Phil und George Burbank bewirtschaften eine grosse gemeinsame Ranch mit Rindern in einer endlosen Prärie, eingerahmt von hohen Bergen. Obwohl beide in Yale studiert haben, haben sie sich entschlossen, das Herrenhaus der Familie nicht aufzugeben, die Eltern leben weiter weg an einem anderen Ort. Sie sind zwar unzertrennlich, könnten aber unterschiedlicher nicht sein. Im Gegensatz zum weltläufigen George, der ab und zu schon ein Automobil benutzt, wehrt sich der mürrische Eigenbrötler Phil gegen Neues und erstickt seine Gefühle in Alkohol und Einsamkeit. An Frauen zeigt er kein Interesse, auch die Prostituierten, mit denen sich die anderen Cowboys abgeben, scheinen ihn nicht zu interessieren. Als die Cowboys im Nachbarort Beech in ein Wirtshaus einkehren, zeigt sich Phil von seiner unsympathischten Seite und macht die Wirtin Rose und deren femininen Sohn Peter vor allen anderen nieder. Sein Bruder George wiederum verliebt sich in die verwitwete Rose und heiratet diese, ohne seinem Bruder etwas davon zu erzählen. Rose verkauft ihr Wirtshaus und zieht zu Phil und George auf die Farm. Sohn Peter will Arzt werden und studiert vorerst Chirurgie in einer anderen Stadt. Phil sieht in Rose nur eine Intrigantin, und vergrault ihr den Aufenthalt auf der Ranch, sodass diese immer öfter zur Flasche greift. Dann erscheint Peter in den Semesterferien auf der Farm und wird von den Cowboys sogleich als 'Fagott' verspottet. Plötzlich dann scheint Phil sich für Peter zu interessieren, bringt ihm das Reiten bei, und wie man Seile und Lassos aus Kuhhaut flechtet, wobei er sehr genau darauf achtet, keine Haut von Rindern zu verwenden, die an Milzbrand verstorben sind, die ab und an in der Gegend rumliegen. Nachdem Peter versteckte homoerotische Literatur, die Bronco Henry gehörte, entdeckt, zählt dieser Eins und Eins zusammen, und es macht den Eindruck als würde sich zwischen den beiden Männern Phil und Peter eine zarte Romanze entwickeln, doch Peter will keine Beziehung aufbauen, sondern seine Mutter Rose rächen, und da stellt sich sein ärztliches Studium, und der Gebrauch von Handschuhen als nützlich heraus …

ThePoweroFTheDog06

Die verwitwete Rose heiratet George und zieht mit auf die Ranch …

ThePowerOfTheDog02

Rose erträgt die fiesen Gemeinheiten von Phil nicht …

ThePowerOfTheDog04

Rose' Sohn, der schmächtige Peter, wird von den anderen Cowboys als Schwuchtel verspottet …

ThePowerPfTheDog05

Rose wird immer unglücklicher und greift immer öfter zur Flasche …

The-Power-of-the-Dog03

Phil bringt Peter das Reiten bei … und es macht den Eindruck als würde sich eine Liebesbeziehung mit vertauschten Rollen entwicklen, wie es sie 20 Jahre vorher zwischen Bronco Henry und dem jüngeren Phil gegeben hatte …

ThePowerOfTheDog07

ThePowerOfTheDog08

Phil lässt Peter auf Bronco Henrys Sattel sitzen, dem dieser im Stall einen Schrein als liebendes Andenken gewidmet hat …

Dieser Film läuft im Xenon im Januar 2022

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.