Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Genderation
D 2021 • 88 Min. • frei ab x • engl. O.m.U
Regie: Monika Treut (s.a. »Von Mädchen und Pferden« (2013) und »Ghosted« (2009) und »Gendernauts« (1999)
Buch: Monika Treut
mit: Stafford, Max Wolf Valerio, Susan Stryker, Annie Sprinkle, Beth Stephens, Sandy Stone (alle s.a. »Gendernauts« (1999))
Kamera / Bildgestaltung: Elfi Mikesch (s.a. »Meine Mütter« (2008) und »Der Einstein des Sex« (1999) und »Gendernauts« (1999))
Schnitt / Montage: Angela Christlieb (s.a. »The Nomi Song« (2004)), Margot Neubert-Maric (s.a. »Oi! Warning« (1999) und »Nach der Eiszeit« (1998))
Musik: Mona Mur

Genderation01

Als Monika Treut Ende der 90er Jahre nach Kalifornien reiste, um einen Film über das Phänomen der Transgeschlechtlichkeit zu drehen, war San Francisco das Zentrum der Transszene. Ihr Dokumentarfilm »Gendernauts« (1999) setzte den faszinierenden Künstler*innen, denen sie auf ihre Reise durch das Land der Neuen Geschlechter begegnet ist, ein filmisches Denkmal. Treut porträtierte 'Gender-Mixer' und sexuelle Cyborgs, die ihre Körper mit Hilfe neuer Technologien und Biochemie verändern und damit die Identität von 'männlich' und 'weiblich' in Frage stellen. Wie die Kosmonauten durch das Weltall und die Cybernauten durch die Netzkultur, so reisen die Gendernauten durch die vielfältigen Welten der Sexualität. Auf die Frage: „Sind Sie ein Mann oder eine Frau?“ antworteten die Gendernauten schon damals mit 'Ja'.

Genderation02

Über zwei Jahrzehnte später kehrt Monika Treut nach Californien zurück, um die Protagonist*innen ihres bahnbrechenden queeren Filmklassikers wiederzutreffen. Sandy Stone, Susan Stryker, Stafford und Max Wolf Valerio waren einst die jungen Pionier*innen der Transbewegung und lebten fast alle in der damaligen Außenseitermetropole San Francisco. Heute sind sie zwischen 58 und 84 Jahre alt, und kaum eine*r kann es sich noch leisten, in der Stadt zu wohnen. Doch die Energie der Gendernauten und ihrer Unterstützer*innen Annie Sprinkle und Beth Stephens ist ungebrochen …

Genderation03

Wie hat sich ihr Leben verändert? Wie gehen sie als Bürgerrechts-Aktivist*innen mit der rechtskonservativen Politik um, die die lange erkämpften Rechte der Minderheiten bedroht? 'Genderation' wirft einen utopischen Blick zurück und zeigt den kreativen Widerstand der Gendernauten gegen die bedrohlichen Lebensbedingungen in den USA …

Genderation04

Dieser Film läuft im Xenon im Oktober 2021

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.