Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Uhrwerk Orange
»A Clockwork Orange« UK 1970 /71 • 137 Min. • frei ab 16 • engl. O.m.U.
Regie: Stanley Kubrick (s.a. »Eyes Wide Shut« und »Shining«)
Buch: Stanley Kubrick nach einem Roman von Anthony Burgess
mit: Malcolm McDowell (s.a. »Caligula«) Patrick Magee, Michael Bates, Warren Clarke, John Clive, Adrienne Corri, Miriam Karlin
Kamera / Bildgestaltung: John Alcott (s.a. »Shining«)
Schnitt / Montage: Bill Butler
Musik: Walter Carlos (als Wendy Carlos s.a. »Shining«)
Bilder: © Warner Bros.

Clockwork-Orange-01

Alex und seine Gang schlagen Obdachlose zusammen, überfallen und rauben, vergewaltigen Devotchkas und morden …

Der15-jährige Alex, Anführer einer bizarren Jugendclique, die des Nachts mordend und vergewaltigend durch die öden Vororte einer englischen Metropole zieht, gerät in die Mühlen der Polizei und Justiz: Mit Aussicht auf vorzeitige Entlassung unterwirft er sich einer neuartigen Intensivtheraphie, die ihn von allen Sex- und Gewaltgelüsten heilt. Wieder in Freiheit, erfährt er das Paradoxe seiner »Besserung«: Unfähig zur Gegenwehr, erleidet er die Rache seiner früheren Opfer. Bitterböse Filmfarce, die hier die Vergewaltigung und Mechanisierung des Individuums in einer bis zur Leblosigkeit bürokratisierten und technisierten Zivilisation mit grimmiger Konsequenz analysiert. Ein filmisch brillanter Diskurs über den hysterischen Hedonismus der Konsumkultur, über die perverse Ästhetik der Gewalt und über die Wirkungs- und Manipulationsmöglichkeiten visueller Medien ... Film-Dienst fd 17 806

a_clockwork_orange

Alexander de Large, so sein richtiger Name, ist erst 15 und geht bevorzugt in die Korova Milk-Bar und hört am liebsten Ludwig van Beethovens Neunte …

maxresdefault

Nach einem Überfall bei der Cat-Lady wird Alex von seinen Kumpels gestolchokt …

Clockwork-Orange-1

als die Cat-Lady dann im Krankenhaus stirbt, wird Alex festgenommen und verurteilt … nach zwei Jahren Haft, kann Häftling 655321 eine neue Therapie im Ludovico Forschungszentrum beginnen …

1135340

… in einer Zwangsjacke bekommt er Medikamente und Lidklemmen, sodass er seine Glotzies nicht mehr schliessen kann, zur Musik von Ludwig van werden ihm Terror-, Horror- und sonstige Gewaltfilme mit folchokenden Malchicks gezeigt …

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.