Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

My Days Of Mercy
»Mercy« USA / UK 2017 • 108 Min. • frei ab 12 • MPAA: Rated R for strong Sexuality/Nudity, and for Language
Regie: Tali Shalom-Ezer
Buch: Joe Barton
mit: Ellen Page (s.a. »Freeheld«), Kate Mara (s.a. »127 Hours« und »Brokeback Mountain«), Elias Koteas, Amy Seimetz, Charlie Shotwell, Tonya Pinkins, Brian Geraghty
Kamera / Bildgestaltung: Radek Ladczuk
Schnitt / Montage: Einat Glaser-Zarhin
Musik: Michael Brook

Mercy01

Die Geschwister Lucy und Martha Morrow wohnen regelmäßig Hinrichtungen bei, die in den Staaten des Mittleren Westens durchgeführt werden. Dort demonstrieren sie für die Abschaffung der Todesstrafe. Bei einem dieser Ereignisse lernt Lucy Mercy kennen. Sie ist die Tochter eines Polizeioffiziers, dessen Partner von einem Mann getötet wurde, der nun die Todesspritze erhalten soll. Mercy ist dort, um zu feiern, dass der Gerechtigkeit Genüge getan wurde.
Lucy und Mercy könnten erbitterte Feindinnen sein, aber ganz offensichtlich verbindet sie etwas. Ihre Beziehung entwickelt sich von anfänglicher Animosität über Neugierde bis hin zu intensiver physischer Leidenschaft. Aber letztendlich muss sich Lucy dazu bekennen, wie sie zu dem Thema Todesstrafe steht. Denn ihr eigener Vater wurde wegen Mordes verurteilt und wartet nun auf seine Hinrichtung. Können Lucy und Mercy ihre unüberbrückbar scheinenden Differenzen überwinden oder werden diese ihre Freundschaft womöglich zerstören?

Mercy02

Mercy03

Mercy04

Mercy05

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.