Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Eiskalte Engel
»Cruel Intentions« USA 1999 • 95 Min. • frei ab 16 • MPAA: Rated R for strong sexual dialogue and sexual situations involving teens, language and drug use
Regie: Roger Kumble
Drehbuch: Roger Kumble, nach dem Briefroman von Choderlos de Laclos »Les Liaisons Dangereuses« (s. auch »Gefährliche Liebschaften« (1989))
mit: Ryan Phillippe als Sebastian Valmont, Sarah Michelle Gellar als Kathryn Merteuil , Reese Witherspoon als Anette Hargrove, Swoosie Kurtz (s.a. »Regeln des Spiels« (2002) und »Gefährliche Liebschaften« (1989))
Kamera / Bildgestaltung: Theo van de Sande
Schnitt / Montage: Jeff Freeman
Musik: Ed Shearmur, Craig Armstrong (s.a. »The Magdalene Sisters - Die unbarmherzigen Schwestern« (2002))

cruelintentions cruelintentions2

Dieses modernisierte Update von Choderlos de Laclos’ Skandalroman «Gefährliche Liebschaften - Les Liaisons Dangereuses» aus dem 18. Jahrhundert um Sex und Intrigen in Adelskreisen des vorrevolutionären Frankreichs mag sich auf diese Vorlage berufen, erinnert mit seinen graphisch-obzönen Dialogen und seiner reisserischen Darstellung sexueller Situationen wie Inzest, Sex zwischen zwei Schwulen und einem ausgedehnten Zungenkuss unter Mädchen aber auch an den expliziten Thriller «Wild Things» ... Die ränkreiche Raconte wurde in dieser aktuellen Version in Manhattans High-Society-Milieu der Gegenwart verlegt und mit aufstrebenden Jungstars besetzt ... Phillippe überzeugt als Blondgelockter, androgyn schöner Herzensbrecher zumindest optisch sicherlich mehr als einst John Malkovich, auch wenn er nicht mit dessen messerscharfen Charme konkurrieren kann ... Blickpunkt Film

cruelintentions4

Dieser Film lief im xenon im August bis September 1999

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.