Xenon Kino Berlin

Filmkunstkino in Berlin-Schöneberg

Howl - Das Geheul
USA 2010 • 84 Min. • frei ab 12 • MPAA: Rated R for strong sexual content including language and images, and for some drug material
Regie: Robert Epstein, Jeffrey Friedman (s.a.»Paragraph 175« (1999) und »The Times Of Harvey Milk« (1984))
Buch: Robert Epstein, Jeffrey Friedman
mit: James Franco (s.a. »King Cobra« (2016) und »127 Hours« (2010) und »Milk« (2008)), Todd Rotondi, Jon Prescott, Aaron Tveit, David Strathairn, Bob Balaban (s.a. »Capote« (2005)und »Ein Date zu Dritt« (1999)), Mary-Louise Parker, Treat Williams (s.a. »127 Hours« (2010)), Alessandro Nivola (s.a. »Laurel Canyon« (2003)), Jeff Daniels (s.a. »Steve Jobs« (2015) und »The Hours« (2002)) sowie Allen Ginsberg
Kamera / Bildgestaltung: Edward Lachman (s.a. »Wiener Dog« (2016) und »Carol« (2015) und »I'm Not There« (2007) und »Dem Himmel so fern« (2002) und »Ken Park« (2002) und »Dark Blood« (1993 / 2012))
Schnitt / Montage: Jake Pushinsky
Musik: Carter Burwell (s.a. »Carol« (2015) und »The Kids Are All Right« (2010) und »Kinsey« (2005) und »Before Night Falls« (2000) und »Gods and Monsters« (1998) und »Velvet Goldmine« (1997)
howl01. howl02

Peter Orlovsky und Allen Ginsberg ... James Franco gibt Allen Ginsberg ...

1957 steht in San Francisco ein amerikanisches Meisterwerk vor Gericht. Angeklagt ist »Howl«, das Gedicht von Allen Ginsberg, das seinen Autor schlagartig bekannt gemacht hat. Gerade erschienen, wird die ohnehin kleine Auflage von der Polizei beschlagnahmt und der Verleger muss sich wegen Verbreitung obszönen Schrifttums vor Gericht verantworten. Das überraschende und leidenschaftliche Urteil gilt bis heute als Geburtsstunde der Beat-Generation und der amerikanischen Gegenkultur.

Die juristische Verhandlung des Vorwurfs literarischer Obszönität im prüden Amerika der 50er Jahre, die Offenbarungen eines avantgardistischen Künstlers, der auf der Suche nach Liebe und Erlösung Mauern einreisst und ein fantastisch animierter Trip durch ein prophetisches Meisterwerk, das für den Aufruhr einer ganzen Generation sorgte: Drei ineinander verwobene Ebenen verdichten sich in Robert Epsteins und Jeffrey Friedmans HOWL zu einem facettenreichen, genreübergreifenden Porträt ...






howl04. howl03

Staatsanwalt Ralph McIntosh ... in der Six Gallery ...

howl05. howl06

Verleger Lawrence Ferlinghetti und Verteidiger Jake Ehrlich ... Richter Clayton Horn und Professor Mark Schorer ...

  • Dieser Film lief im Xenon Kino im Januar 2011

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.